Datenschutzbestimmungen (Privacy policy) für Nutzer:innen der mobilen Applikation „signseeing“

I. Erklärung der Begriffe

Personenbezogene Daten

Cookies, Token

Verarbeitung

Rechtsgrundlage

Empfänger

Verantwortlicher

Einwilligung

Drittland

Profiling

II. Pflichtinformationen gemäß Art. 12-14, 21 DSGVO und § 25 TTDSG

1. Verantwortliche Stelle

2. Ihre Rechte

3. Datenverarbeitung im Einzelnen

Herunterladen und Installation der App

Nutzung der App

Anzeigen der Karte

Nutzungsanalyse

Fehleranalyse

Kontaktaufnahme

4.  Aktualisierung

I. Erklärung der Begriffe

Diese Datenschutzinformationen enthalten unter anderem folgende Begriffe.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Cookies, Token

Cookies sind kleine Textdateien oder ähnliche Technologien, welche von den Websites oder Apps, die Sie besucht oder verwendet haben, auf Ihrem Gerät gespeichert werden und von diesem sowie von anderen Websites und Servern ausgelesen werden können. Sie werden verwendet, um Websites und Apps optimal bedienbar zu machen oder dem Betreiber bestimmte Informationen zu liefern, um z.B. Nutzer:innen zu identifizieren oder bestimmte Funktionen zur Verfügung zu stellen. Cookies und Tokens können personenbezogene Daten, wie z.B. eine personenbezogene, ID enthalten.

Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Rechtsgrundlage

Eine Erlaubnis, personenbezogene Daten für bestimmte Zwecke zu verarbeiten (z.B. eine Einwilligung oder ein Gesetz).

Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden.

Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Drittland

Alle Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums.

Profiling

Jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

II. Pflichtinformationen gemäß Art. 12-14, 21 DSGVO und § 25 TTDSG

Im Folgenden möchten wir Sie im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderen Datenschutzbestimmungen informieren. Insbesondere klären wir Sie hiermit darüber auf, welche personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken bei der Nutzung unserer App sowie der elektronischen Kommunikation mit uns erheben, wie wir diese verwenden, an wen wir diese weitergeben und welche Rechte Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben.

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Abs. 7 DS-GVO, sonstiger Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Signseeing GmbH
Geschäftsführer: Dr. Sebastian Michel
Bautzner Str. 27 b, 01099 Dresden
Telefon: +49 163 72 73 110
E-Mail: hello@signseeing.eu 

2. Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu.

Über die Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie uns unter hello@signseeing.eu oder allgemein  unter den im Impressum enthaltenen Kontaktdaten informieren.

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

8. Recht auf Beschwerde

Sie haben, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, auf Beschwerde bei einer europäischen Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Eine Übersicht aller deutschen Aufsichtsbehörden für Datenschutz finden Sie hier.

3. Datenverarbeitung im Einzelnen

Im Folgenden finden Sie die gesetzlichen Informationen über Datenkategorien, Zwecke, Rechtsgrundlagen, Löschfristen, Empfänger, Drittlandübermittlung, Profiling sowie Widerrufs- und Widerspruchsrechte je Verarbeitungstätigkeit.

Herunterladen und Installation der App

Beim Herunterladen der mobilen App werden die erforderlichen Informationen an den App Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts beim App Store Anbieter (z.B. Google bei Play Store), Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Zudem erhebt der App-Store Anbieter noch eigenständig verschiedene Daten. Auf diese Datenverarbeitung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten die Daten nur, soweit es für das Herunterladen der mobilen App auf Ihr mobiles Endgerät notwendig ist.

Der App-Store Anbieter kann z.B. für die Weiterentwicklung und Verbesserung seiner Dienste, von ähnlichen Produkten und Diensten sowie der nutzer- und entwicklerfreundlicheren Gestaltung von seinen Produkten und -Diensten bestimmte Nutzungsstatistiken aus dem App-Store und von Geräten erfassen, unter anderem Informationen darüber, wie das Produkt, der App-Store und Geräte verwendet werden. Die erfassten Daten werden aggregiert und dafür verwendet, den App-Store, ähnliche Produkte und Dienste sowie die Nutzer- und Entwicklererfahrung von Produkten und -Diensten zu verbessern. Der App-Store Anbieter kann die Daten auch an Dritte, z.B. Geschäftspartner, weitergeben. 

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch den App Store finden Sie unter https://policies.google.com/privacy und https://www.apple.com/de/legal/privacy/data/de/app-store/. Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten möglicherweise in die USA übermittelt werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden.

Nutzung der App

Datenkategorien

Wir verarbeiten die nachfolgend beschriebenen personenbezogenen Daten und Gerätedaten , wenn Sie die App auf Ihrem mobilen Gerät nutzen: Betriebssystem, Gerätemodell, App-Version, IP-Adresse(anonymisiert), Datum und Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Verarbeitung erfolgt automatisch. 

Die App fragt automatisch folgende Berechtigungen ab:  Netzwerkinformationen, also z.B., ob ein Netzwerk verbunden ist und welcher Typ es ist (WIFI, 3G, 4G, LTE), Internetzugriff, Hintergrundaudio (iOS), App-Wachzustand und Vordergrundservice (Android), jeweils aktueller Standort des Geräts. Der Standort wird auch verwendet, wenn die App im Hintergrund läuft.  

Zudem werden folgende Inhaltsdaten verarbeitet, wenn Sie entsprechende Funktionen der App nutzen: favorisierte Destinationen, gemerkte Destinationen, Filtereinstellungen.

Schließlich protokolliert die App Fehlerfälle sowie Klickpfade und durch Sie ausgelöste Aktionen, wie z.B. Anklicken einer Destination oder eines Links, Aktivieren oder Ausschalten einer Funktion (z.B. Auto-Audio, Pause).

Zwecke

Diese Daten werden allgemein benötigt, um eine Verbindung zu unseren Servern aufzubauen und Ihnen die Funktionen der App zur Verfügung zu stellen.

Der Zugriff auf den jeweils aktuellen Standort Ihres mobilen Geräts wird auch, wenn die App im Hintergrund ist, benötigt, damit Informationen über touristische Ziele, die von den „Braunen Schildern“ beworben werden, abgerufen und in Form von Audio-Clips abgespielt werden können, sobald Sie beim Fahren auf der Autobahn das jeweilige Schild passieren. Ansonsten wird der Standort verwendet, damit Sie diesen auf der Karte in der App sehen können. 

Die Fehlermeldungen brauchen wir, um eventuelle mit der App bestehende Probleme zu lösen und die App so zu verbessern.

Die Klickpfade und Informationen über die von Ihnen ausgelösten Aktionen werden benötigt, um den Betreibern der Destinationen (z.B. Städte, Gastgewerbe) und Fördermittelgebern anonyme Statistiken über die Nutzung der App zur Verfügung zu stellen.

Speicherdauer

Wir speichern keine personenbezogenen Daten von Ihnen.

Der Standort Ihres mobilen Geräts wird nur von Ihrem Gerät genutzt und nicht an uns gesendet. Allerdings ist es nicht ausgeschlossen, dass der Hersteller Ihres mobilen Geräts und/oder der Anbieter des Betriebssystem Ihres mobilen Geräts Informationen über Ihren Standort bekommen, wenn Sie die Standortfreigabe in den Einstellungen Ihres Gerätes einschalten. Darauf haben wir leider keinen Einfluss. 

Die Inhaltsdaten, also favorisierte Destinationen, gemerkte Destinationen, Filtereinstellungen, werden nur auf Ihrem Gerät gespeichert. Sie können diese jederzeit einzeln in der App oder insgesamt löschen, indem Sie die App deinstallieren.

Die Fehlermeldungen werden gelöscht, sobald sie für die Analyse und Behebung der Fehler nicht mehr gebraucht werden. 

Die Klickpfade und Informationen über Ihre Aktionen in der App werden gelöscht, sobald Sie für die Erstellung und Bereitstellung der anonymen Statistiken nicht mehr benötigt werden. 

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO und die Verarbeitung der Gerätedaten auf § 25 Abs. 2 TTDSG, wenn diese Daten für die Bereitstellung der Funktionen der App gemäß des Nutzungsvertrags erforderlich sind. 

Der Zugriff auf Ihren Standort erfolgt gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG auf Basis Ihrer Einwilligung, die Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in den Einstellungen der App oder des mobilen Geräts widerrufen können. 

Die Fehleranalyse und Verarbeitung der Klickpfade und Nutzer:innenaktionen erfolgt auf Grund unserer berechtigten Interessen an der Entwicklung und Verbesserung der App, dem Erhalt  von Fördermittel und der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen und Institutionen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f)  bzw. Art. 6 Abs. 1. S. 4 DSGVO sowie § 25 Abs. 2 TTDSG, da die Verarbeitung für das ordnungsgemäße technische und wirtschaftliche Funktionieren der Applikation  erforderlich ist. Wir wären ansonsten nicht in der Lage Ihnen die App kostenlos zur Verfügung zu stellen. 

WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f)  bzw. Abs. 4 DSGVO erfolgt, jederzeit Widerspruch einlegen. Bitte benutzen Sie hierfür unsere Kontaktdaten im Impressum bzw. den Schalter in den Einstellungen der App.

Empfänger

Ihre Daten werden auf unseren Servern von Google und Hetzner verarbeitet. Google bekommt jedoch nur folgende Daten: Betriebssystem, Gerätemodell, App-Version, IP-Adresse(anonymisiert), Datum und Uhrzeit der Serveranfrage und ggf. Standort. Google bekommt insbesondere keine Informationen darüber, wie Sie die App nutzen.

Drittlandübermittlung

Die von Google verarbeiteten Daten können auf den Servern von Google in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden.

Das angemessene Datenschutzniveau bei der der Übermittlung in die USA wird grundsätzlich durch den Abschluss sogenannter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO sowie die von Google zusätzlich ergriffenen Maßnahmen zum Schutz der Daten garantiert. Die Standarddatenschutzklauseln sind hier abrufbar.

Anzeigen der Karte

Datenkategorien

Bei der Nutzung der Kartenfunktion werden folgende personenbezogenen Daten automatisch erhoben: Betriebssystem, Gerätemodell, App-Version, IP-Adresse, Datum / Uhrzeit der Serveranfrage. 

Zwecke

Diese Daten werden benötigt, um eine Verbindung zu den Servern, auf denen das Kartenmaterial liegt, aufzubauen und Ihnen die Kartenfunktion zur Verfügung zu stellen. 

Speicherdauer

Wir speichern keine Daten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Kartenfunktion. Informationen zu einer eventuellen Speicherung durch Apple erhalten Sie unter https://www.apple.com/de/legal/privacy/data/de/apple-maps/ .

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der Daten beruht auf Ihrer Einwilligung gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG und Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO. Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft, z.B. in den Einstellungen der App, widerrufen.

Empfänger

Ihre Daten werden auf den Servern von Hetzner (bei Android Geräten) bzw. Apple verarbeitet. Weitergehende Informationen über die von Apple verarbeiteten Daten finden Sie unter  https://www.apple.com/de/legal/privacy/data/de/apple-maps/

Drittlandübermittlung

Die von Apple verarbeiteten Daten werden auf den Servern von Apple in den USA verarbeitet. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden.

Das angemessene Datenschutzniveau bei der der Übermittlung in die USA wird grundsätzlich durch den Abschluss sogenannter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO sowie die von Google zusätzlich ergriffenen Maßnahmen zum Schutz der Daten garantiert. Die Standarddatenschutzklauseln sind hier abrufbar.

Profiling

Apple legt möglicherweise mithilfe der erhobenen Daten Profile an, über die Sie geräte-, app- und websiteübergreifend identifiziert werden können, z.B. wenn Sie mit demselben Gerät, mit dem Sie unsere Applikation nutzen andere Applikationen nutzen oder Websites besuchen, die auch Apple einsetzen oder wenn Sie mit Ihrem Apple Konto eingeloggt sind. Apple nutzt die so erhobenen Daten möglicherweise, z.B. um Ihnen auf Ihre Interessen zugeschnittene personalisierte Werbung  von sich und anderen Unternehmen app-, geräte- und websitenübergreifend anzuzeigen und eigene Dienste zu verbessern.

Nutzungsanalyse

Datenkategorien

Folgende Daten werden erhoben: Browsertyp/Browserversion, verwendetes Betriebssystem/Version, Geräteart, IP-Adresse(anonymisiert), Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, Klickpfad und durch Sie ausgelöste Aktion, wie z.B. Anklicken einer Destination oder eines Links, Aktivieren oder Ausschalten einer Funktion (z.B. Auto-Audio, Pause).

Zwecke

Die Klickpfade und Informationen über die von Ihnen ausgelösten Aktionen werden benötigt, um den Betreibern der Destinationen (z.B. Städte, Gastgewerbe) und Fördermittelgebern anonyme Statistiken über die Nutzung der App zur Verfügung zu stellen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie die App kostenlos nutzen können. 

Speicherdauer 

Wir speichern nur die Klickpfade und durch Sie ausgelöste Aktionen in Form einer aggregierten und anonymen Statistik. Diese Daten sind nicht personenbezogenen und können daher unbegrenzt aufbewahrt werden. Sie werden jedoch in regelmäßigen Abständen, insbesondere wenn sie nicht mehr benötigt werden, gelöscht. 

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der Daten beruht auf Art. 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO sowie § 25 Abs. 2 TTDSG zur Erfüllung der oben genannten Zwecke.

WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO erfolgt, jederzeit Widerspruch einlegen. Bitte benutzen Sie hierfür unsere Kontaktdaten im Impressum bzw. den Schalter in den Einstellungen der App.

Empfänger

Ihre Daten werden auf unseren Servern bei Hetzner verarbeitet. Die anonymen Statistiken werden an die Betreiber der Destinationen (z.B. Städte, Gastgewerbe) und Fördermittelgeber weitergegeben.

Fehleranalyse

Datenkategorien

Folgende Daten werden erhoben: Browsertyp/Browserversion, verwendetes Betriebssystem/Version, Geräteart, IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, aufgetretene Fehlermeldung samt Stack-Trace

Zwecke

Diese Daten werden benötigt und Fehler zu erkennen, zu analysieren und zu beheben.

Speicherdauer 

Die IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die restlichen Daten sind nicht personenbezogenen und können daher unbegrenzt aufbewahrt werden. Sie werden jedoch in regelmäßigen Abständen, , insbesondere wenn sie nicht mehr benötigt werden, gelöscht. 

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der Daten beruht auf Art. 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO sowie § 25 Abs. 2 TTDSG zur Erfüllung der oben genannten Zwecke.

WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f)  bzw. Abs. 4 DSGVO erfolgt, jederzeit Widerspruch einlegen. Bitte benutzen Sie hierfür unsere Kontaktdaten im Impressum bzw. den Schalter in den Einstellungen der App.

Empfänger

Ihre Daten werden auf unseren Servern bei  Hetzner verarbeitet.

Kontaktaufnahme

Datenkategorien

Wir verarbeiten Ihre E-Mail-Adresse sowie ggf. Ihren Namen, den Inhalt der Nachricht und den Zeitpunkt der Anfrage.

Zwecke

Wir benötigen diese Daten, um Ihre Anfrage zu bearbeiten.

Speicherdauer 

Wir löschen Ihre Anfrage, sobald diese abschließend geklärt wurde. Eine darüber hinaus gehende Verarbeitung kann jedoch zur Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten sowie im Fall von Rechtsstreitigkeiten erforderlich werden. Die Speicherdauer für diese Zwecke beträgt 3 bis 10 Jahre.

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt entweder zum Zweck der Vertragsdurchführung (Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b) DSGVO) oder auf Basis unserer berechtigten Interessen, also dem Empfang und Beantwortung von Anfragen zu unserer Geschäftstätigkeit (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können gegen die Verarbeitung jederzeit Widerspruch einlegen. Bitte benutzen Sie hierfür unsere Kontaktdaten im Impressum.

Empfänger

Die Informationen werden auf den Servern von unserem E-Mail-Dienstleister all-inkl verarbeitet.

4.  Aktualisierung

Diese Datenschutzinformationen wurden zuletzt am 18.05.2023 aktualisiert. Wir werden die Datenschutzinformationen mit Wirkung für die Zukunft anpassen, insbesondere im Fall der Weiterentwicklung unserer Hard- und Software, bei der Nutzung neuer Technologien oder der Änderung der gesetzlichen Grundlagen bzw. der entsprechenden Rechtsprechung.